Akten vernichten leicht gemacht

Des öfteren werde ich gefragt, wie kann ich meine Akten sicher vernichten? Sowohl im Büro, als auch zu Hause fallen tagtäglich Dokumente in den Papierkorb. Oftmals werden diese nicht zerrissen oder nur halbherzig zerknüllt. Wenn dann der Arbeitgeber nicht für eine sichere Vernichtung der Daten sorgt, wer dann?

Akten richtig vernichten

Um ein Dokument, sei es aus Papier oder nicht, sicher und sauber zu vernichten sollte man zu einem Aktenvernichter greifen. Dieser kann, je nach Sicherheitsstufe, das Papier in Streifen oder Schnippsel zerschneiden. Damit ist die Sicherheit gewahrt und niemand kann mehr an den Inhalt des Dokuments heran!

Im Test zeigen eigentlich alle Aktenvernichter ein gutes Verhalten. Man muss sich hauptsächlich für eine Sicherheitsstufe und eine Lautstärke entscheiden. Günstigere Modelle sind oftmals sehr laut während des Vorgangs der Aktenvernichtung. Da kann man sich am Telefon schon nicht mehr unterhalten. Wer also auf eine erträgliche Lautstärke wert legt, der sollte sich eins der besseren Modelle anschauen! Oder er greift gleich zu einer Schere ;).

Ansonsten kann man auch bei den günstigeren Modellen zugreifen. Sie liefern keine schlechten Ergebnisse, sind aber nicht so sicher wie die Premium-Modelle. Die kleineren Papiershredder erzeugen nur einen sogenannten Streifenschnitt, also einfache Längsstreifen in unterschiedlicher Breite. Die besseren Schredder erzeugen Partikel. Also Stücke und keine Streifen. Dies hat den Vorteil, dass das ursprüngliche Papierstück kaum noch rekonstruiert werden kann. Es wird also eine höhere Sicherheit geboten!